Clemens Teschendorf Kandidat für den Deutschen Bundestag
Clemens TeschendorfKandidat für den Deutschen Bundestag

Herzlich willkommen !

Schön, dass Sie auf meine Seite gefunden haben. Hier möchte ich Ihnen meine Ideen und Vorschläge rund um meine Bundestagskandidatur, die Gemeinde Steinbergkirche und die SPD vorstellen. Erfahren Sie mehr über mich und meine Arbeit auf den folgenden Seiten...

 

Viel Spaß beim Lesen,

 

Ihr Clemens Teschendorf

 

 

Termine

 

08.-12.2016 Vertretung des Bürgermeisters in Steinbergkirche

 

08.12.2016 Verbandsversammlung Wasserverband Nordangeln, Wees, 19:00 Uhr

 

12.12.2016 Kreisvorstandssitzung SPD Kreis Schleswig-Flensburg, Restaurant East, Schleswig, 19:00 Uhr

 

13.12.2016 Sitzung des Abwasserzweckverbandes Flintholm, Sitzungssaal des Amtes, 16:30 Uhr

 

14.12.2016 Sitzung des Amtsausschusses Geltinger Bucht, Gasthof Grünholz, 18:00 Uhr

 

15.12.2016 Vorstandssitzung des SPD Ortsvereins Steinbergkirche, Cafe Kommodig/Landhaus Schütt,19:30 Uhr

 

11.01.2016 Klausurtagung der  Landesgruppe Schleswig Holstein der SPD Bundestagsfraktion, Kiel, 09:00 Uhr

 

 

 

 

Aktuelles

Am 05.11. hat mich die Kreiswahlkonferenz der SPD für den Bundestagswahlkreis 1 (Flensburg/Kreis Schleswig-Flensburg) zum Direktkandidaten der SPD für die Bundestagswahl 2017 gewählt. Meine Bewerbungsrede finden sie hier.

 

Nun  bin ich seit rund zwei Wochen Kandidat der SPD für den Deutschen Bundestag. Es ist erstaunlich, wie viele verschiedene Menschen aus den verschiedensten Zusammenhängen mir seitdem zur Kandidatur gratuliert haben. Das macht mir Mut! Ich habe in diesen zwei Wochen - nun mit einer ganz anderen Brille auf - viele Veranstaltungen besucht und Gespräche geführt. Alle waren interessant, kurzweilig und ergiebig und haben mir gezeigt, dass es ganz viele Ecken bei uns gibt, wo etwas getan werden muss - und wo die Unterstützung durch einen Bundestagsabgeordneten dringend benötigt wird. All dies zeigt mir, dass die Entscheidung für die Kandidatur gut und richtig ist. Deshalb freue ich mich auf die kommenden Monate und gehe mit hoher Motivation in den Wahlkampf!

 

In den Medien wird derzeit viel darüber spekuliert, wer denn nun Kanzlerkandidat der SPD wird. Die Frage ist ohne Frage interessant, denn es geht um das höchste Regierungsamt der Republik und der Spitzenkandidat muss dies auch ausfüllen können. Es fallen mir auch gleich ein paar Namen aus der SPD ein, denen ich das ohne wenn und aber zutrauen würde. Aber: In erster Linie geht es hier nicht um Köpfe, sondern um Inhalte. Für mich ist entscheidend, dass der Kandidat die Themen sichere Rente (auch für Geringverdiener), auskömmlicher Mindestlohn, Steuergerechtigkeit, gute Bildungschancen und öffentliche Daseinsvorsorge in staatlicher Hand (um nur einige Beispiele zu nennen) mit Nachdruck vertritt und wir diese nach der Wahl in einer handlungsfähigen Koalition umsetzen können. Dafür setze ich mich ein! Ich bin mir sicher, dass die SPD mit der Wahl des Spitzenkandidaten eine gute Wahl treffen wird.

 

Ich lade herzlich dazu ein, mit mir ins Gespräch zu kommen. Einen Auszug aus meinem Terminkalender finden sie oben auf der Startseite. Gerne können Sie mich auch über diese Seite anschreiben oder anrufen. Ich freue mich auf viele gute Gespräche!

 

Meine thematischen Schwerpunkte können Sie hier nachlesen.

 

Eine starke Region braucht eine starke Stimme im Bundestag

Wer sich hier auf den Seiten umsieht, wird schnell erkennen, dass ich mich viel mit kommunalpolitischen Themen befasse und mich stark in der Kommunalpolitik meiner Gemeinde und meinem Amt engagiere.

 

Wenn ich nun gegenüber den beiden Kreisvorsitzenden von Kreis und Stadt erklärt habe, dass ich mich um eine Kandidatur für den Deutschen Bundestag bewerbe, ist das keinesfalls ein Bruch mit meiner bisherigen Tätigkeit. Vielmehr handelt es sich um eine konsequente Weiterentwicklung meiner Arbeit für die Region. Zahlreiche Themen, mit denen wir uns hier tagtäglich beschäftigen, werden eben maßgeblich von Entscheidungen auf Bundesebene mitgeprägt: z.B. Tourismus , Regionalförderung oder kulturelle Angelegenheiten - Themen, die uns vor Ort beschäftigen und die das Potential haben die Region voranzubringen.

Neben diesen Themen werden auch wichtige Rahmenbedingungen für unsere Kommunalpolitik durch die Bundesgesetzgebung beeinflusst. Zum Beispiel die drohende Öl- und Gasförderung hier in unserem Wahlkreis. Auf kommunaler Ebene haben wir uns dafür stark gemacht, dass unsere Landschaft, die das Pfund ist mit dem wir wuchern können, nicht zur Beute von wenigen Profiteuren wird. Das unser hervorragendes und gesundes Grundwasser und unsere Landschaften nicht vergiftet und zerstört werden. Die Grundlage für eine mögliche Genehmigung liegt jedoch im Bundesrecht. Nur in der Auseinandersetzung an dieser Stelle können wir wirklich etwas bewirken. CETA und TTIP sind weitere Themen, die uns im gesamten Wahlkreis direkt betreffen, die wir aber auf regionaler Ebene kaum beeinflussen können. Aber auch der Mindestlohn und auskömmliche Renten sind wichtige Bedingungen für den sozialen Frieden in unserer Gesellschaft.

Politik muss auch wieder besser erklärt werden. Unsere Werte und Lösungsvorschläge müssen den Menschen besser vermittelt werden. Warum handeln wir als Sozialdemokraten so, wie wir es tun? Diese Frage muss im Vordergrund stehen. Denn nur wenn die Menschen unser Handeln und unsere Überzeugungen verstehen und nachvollziehen können, wird es gelingen die Menschen hier vor Ort wieder stärker für die Sozialdemokratie und ihre Ideen und Ziele zu begeistern. Ich habe Politik immer als eine kommunikative Aufgabe verstanden und möchte weiter dazu beitragen, dass diese Kommunikation noch besser wird.

Damit wäre ich auch schon bei einem weiteren zentralen Beweggrund für meine Kandidatur: Ich bin der festen Überzeugung, dass es gelingen muss, die SPD hier bei uns wieder stärker zu machen - insbesondere im ländlichen Raum. Auch kleinere Gemeinden brauchen eine aktive SPD, damit die Wählerinnen und Wähler eine wirkliche Wahl haben. Ich möchte mich deshalb im Wahlkampf und als Abgeordneter für die SPD-Strukturen vor Ort engagieren und diese nach Kräften Unterstützen. Denn das ist nicht nur gut für die SPD, sondern gut für unsere lokale Demokratie!   

Das Schreiben, das ich bezüglich meiner Kandidatur an die Mitglieder meines Ortsvereins geschickt habe, findet sich hier:

Mitgliederbrief
160801 Brief Mitglieder OV Steinbergkirc[...]
PDF-Dokument [40.1 KB]

Archiv älterer Beiträge

Ältere Texte dieser Homepage finden Sie in meinem Archiv...

Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright by Annika Carstensen